Galerie

Kurbelgehäuseentlüftung – Einbau

Zum Glück habe ich beim Ausbau schon Fotos gemacht und die Edding Markierung ist gut zu sehen. Die hatte ich zur Unkenntlichkeit verwischt. Befestigt sind die Rohre von vorne geschaut einmal links oben auf dem Motorblock und einmal rechts hinten. Der Schlauch richtung linken Kotflügel führt in ein Spühlventil. Das hat einen zweipoligen elektrischen Anschluss und ist auf der diagonalen Blechkante vor dem Dom befestigt. Der Schlauch führt weiter in den Aktivkohlebehälter.

Galerie

Kurbelgehäuseentlüftung

Die Metallrohre, die hinter dem Ventildeckel verlaufen nennen sich Kurbelgehäuseentlüftung. Das muss mir jemand erklären. Was ich allerdings weiß: das Teil muss weg, wenn ich den Auspuffkrümmer demontieren möchte. Die Rohre werden von zwei Metalllaschen gehalten. Die eine ist ganz links am Motorblock fest (darunter die Mutter, die den Krümmer hält). Die Schläuche an den beiden Seiten sind aufgesteckt, ohne zusätzlich gesichert zu sein.

Fortsetzung: Wiedereinbau Kurbelgehäuseentlüftung

Probefahrt

Motor:

  • Springt sofort an
  • klingt für meine Ohren normal
  • wird laut im zweiten Gang bei 2800 Umdrehungen
  • Abgas-/ Benzingeruch an der Ampel bei Rückenwind
  • ohne Anstrengung auf 140km/h
  • Öldruck baut sich innerhalb weniger Sekunden auf (Öldruckanzeige zusätzlich montiert)
  • es ist bereits der zweite Motor unter der Haube

Lenkung:

  • fährt geradeaus, auch beim Bremsen
  • Lenkrad ist schief montiert 🙂

Heizung funktioniert, aber kühle Luft kam nie raus
runter gehandelt auf 87% des Preises