Bild

Halterung Aktivkohlefilter im Kotflügel lackiert

Ehemals auch Büchse im linken Kotflügel. Hier geht es nicht um die Büchse selbst (die ein Aktivkohlefilter ist und in die die Entlüftungsleitung des Tanks endet) sondern um deren Halter. Nachdem ein Versuch gescheitert ist mir mit einem Trommenschleifer und 5kg  grobem Schleifgranulat das Leben/entrosten einfacher zu machen, hier nun die manuell entrostete, lackierte Variante. Fertig zum Einbau.

Bild

Karosserie zum Lackierer gebracht

Drei Tage nach Erbsles 23. Geburtstag kommt seine neue Karosserie zum Lackierer. Ich erwarte einen KVA.
Auf meiner Liste stand:
Lackierung in british racing green mit weißem Dach.
Karosseriedichtmasse an alle erdenklichen Stellen
Gewinde für die Außenspiegel in der blauen Tür
Schauen, ob sie die augenförmigen Bleche seitlich unterm Windleitblech rein bekommen
Das senkrechte Blech unter der Rückbank mit der Rückbang verbinden (mit ein paar Winkelstücken)
Dellen im Dack raus holen
Knackfrosch im Unterboden (haben sie schon prognostiziert, dass das wahrscheinlich nicht gehen wird.
Einschlagnummern ins Windleitblech
Die Aufkleber sollten nicht direkt nach der Lackierung angebracht werden. Die fallen also weg.

Update: der Preis ist zu hoch. Hier arbeiten Perfektionisten. Meine Grundierung würden sie wieder runter schleifen, damit alles einheitlich das von ihnen gewählte Lacksystem hat. Die Lackierung des Innenraums weg zu lassen macht es gerade einmal 1/13tel günstiger. Ich werde noch einmal vorbei gehen und mir die einzelnen Posten des Angebots anschauen und überlegen, ob ich einen Teilauftrag geben. Mal sehen.

Fortsetzung hier

Bild

Löcher für Zusatzscheinwerfer

Wenn ich die Löcher für die Zusatzscheinwerfer vorm Lackieren bohre gibts später weniger Rost. Die Zusatzscheinwerfer waren (fast) gleichmäßig verteilt. Die vorderen Löcher an der Kante für die mittleren Scheinwerfer liegen 17,5cm auseinander, die seitlichen haben dann nochmal 22cm Abstand. Das habe ich an der alten Nase abgemessen und dabei bemerkt, dass die Löcher hinten andere Maße haben. Klar, die Karosserie macht vorne einen Bogen. Wenn die Schweinwerfer trotzdem nach vorne schauen sollen müssen die hinteren Löcher entsprechend ausgedreht werden. Um die Position einzuzeichnen habe ich mir an der Karosserie hinterm Motor die Abständer der vorderen Löcher mit Edding markiert und dann eine gerade Linie zur Front gezogen. Die Montagewinkel haben M8 Gewindestifte. Vorne mache ich die Löcher 8,5mm groß, die hinten liegenden bekommen ein wenig mehr Spiel mit einem 9er Loch.

Bild

Die alte Karosserie liegt das erste Mal auf der Seite

Ohne beide Hilfsrahmen kann ich Erbsles alte Karosserie nun zum ersten Mal auf die Seite legen. Kein Knallen, kein Ächzen, scheint noch stabil zu sein. Dabei ist mir Benzin aus dem Leitungen geflossen. Die Benzindämpfe und die vorangeschrittene Uhrzeit habe ich zum Anlass genommen für heute Feierabend zu machen.
Weiter gehts hier mit der Demontage der Benzinleitungen, des Hitzeschildes und der Bremsleitung.